Artistic Practice and Theory in Modern Art

On November 19th to 21st in Frankfurt, a conference on “Artistic Practice and Theory in Modern Art.” [Update: comments posted online by Henning Strassburger.]

Talks include:

  • Julia Gelshorn, “Künstlerwissen? Objektivität und Fiktionalität in der zeitgenössischen Kunst”
  • David Joselit, “The Scarce and the Saturated”
  • Eva Ehninger, “Bildkritik vs. Überwindung des Bildes. Praxis und Theorie der amerikanischen Minimal Art”
  • Dominic Rahtz, “Daniel Buren’s Theoretical Practice”
  • Sabine Kampmann, “Das Interview als Tarnkappe: Andy Warhol und Christian Boltanski”
  • Antje Krause-Wahl, “Von der “Artist’s Lecture” zur “Lecture Performance” – Formen der Künstlerischen Theoriebildung in Künstlervorträgen”
  • Felix Thürlemann, “Wenn alles von Belang ist: Wolfgang Tillmans’ künstlerisch-theoretischer Komplex”
  • Isabelle Graw, “Theoretisierende Maler/innen und malereikritische Theorie”
  • Juliane Rebentisch, “Kunsttheorie und Künstlertheorie”
  • Kristine Stiles, “Writing Artists and Writing about Artists”
  • Regine Prange, “‘…wo das Schauspiel des Lebens sich mit seiner Analyse mischt…’ – Jean-Luc Godards filmisches Œuvre als ästhetische Theorie”